Heilpraktiker Ausbildung am ILS

heilpraktiker-ausbildung-ils Deutschlands größte Fernschule
90% Erfolgsquote bei staatlichen Prüfungen
4 Wochen lang kostenlos testen
Mehrfacher Testsieger
Info Wer sich für die Ausbildung des Heilpraktikers entscheidet, taucht in ein interessantes und verantwortungsvolles Berufsfeld ein. Doch wer kann Heilpraktiker werden? Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden und was für Kosten kommen am ILS auf mich zu? Hier bekommst du die Antwort!
Beginn Am ILS ist der Studienbeginn zur Heilpraktiker Ausbildung jederzeit möglich. So verlierst du keine Zeit und könntest schon morgen mit der Ausbildung beginnen.
Voraussetzungen Generell gibt es keine zwingenden Voraussetzungen um am Lehrgang am ILS teilzunehmen. Da der Beruf einer Heilpraktikerin jedoch sehr anspruchsvoll ist, empfiehlt dir das ILS die folgenden Voraussetzungen zu erfüllen:

  • Hauptschulabschluss
  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung, vorzugsweise in einem sogenannten medizinischen Assistenzberuf
  • Vor der Teilnahme muss ebenfalls ein Erste-Hilfe-Kurs absolviert werden
  • Eine überdurchschnittliche Bereitschaft, den Beruf und die Tätigkeitsfelder des Heilpraktikers zu erlernen

Denk daran, dass es einen Unterschied zwischen der Zulassung am ILS und der Zulassung zur tatsächlichen Heilpraktikerprüfung gibt. Wenn du zur Heilpraktiker Prüfung vor dem Gesundheitsamt zugelassen werden möchtest solltest du:

  • Mind. 25 Jahre alt sein
  • Einen Hauptschulabschluss besitzen
  • Ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis vorweisen können
  • Ein ärztliches Attest über deine körperliche und geistige Gesundheit besitzen
Zielgruppe Die Ausbildung am ILS richtet sich vor allem an Personen, die einen medizinisch-therapeutischen Assistenzberuf (etwa MTAs, Arzthelfer, Krankenpfleger, Ergo- wie Physiotherapeuten, medizinische Bademeister, Rettungssanitäter sowie Hebammen und Masseure) ausüben. Aber auch dann, wenn du über keine medizinische Vorbildung verfügst, jedoch an der heilpraktischen Tätigkeit interessiert bist, kannst du am Lehrgang teilnehmen. Natürlich solltest du – unabhängig deiner beruflichen Tätigkeit oder Ausbildung – verantwortungsvoll und eigenständig arbeiten und Menschen offen wie einfühlsam begegnen.
Dauer Die Lehrgangsdauer am ILS ist auf 20 Monate angesetzt. Klingt viel ist es aber nicht da du nie vergessen solltest, wie tief gehend die Heilpraktiker Ausbildung ist. Du wirst die Zeit brauchen und genießen. Achtung: Du schaffst die Ausbildung nur dann innerhalb der vorgeschriebenen Lehrgangsdauer wenn du dich mindestens 8 Stunden die Woche mit der Thematik beschäftigst!
Verlängerung Da es immer mal sein kann, dass dir beruflich oder familiär etwas dazwischen kommt, kannst du die Lehrgangsdauer am ILS um 12 weitere Monate kostenlos verlängern.
Praktische Seminare Praktische Inhalte sind essentiell gerade dann, wenn du dich als Heilpraktikerin selbstständig machen möchtest. Das ILS bietet zur Zeit ein 2 tägiges Intensivseminar im Fernstudium an. Die Seminarkosten sind in den Studiengebühren enthalten.Wenn dir die 2 Tage nicht reichen kann ich dir empfehlen dich bei Heilpraktikern in deiner Nähe nach einer Praktikumsstelle zu erkundigen. Mit hat das damals sehr geholfen.
Studienunterlagen
  • Zugang zum Online Campus
  • Zugang zur ILS Learning- Community
  • 24/7 Betreuung durch deinen Fernlehrer
  • 19 Studienhefte
  • 1. Gesamtglossar
  • Zwischen- und Abschlusstests
  • 1 Lehrbuch
Kosten Die Studiengebühren liegen bei ca. 130,00 Euro im Monat. Mehrwertsteuer musst du nicht zahlen, da Bildungsangebote von der Mehrwertsteuer befreit sind. Denk auch daran, dass du die Studiengebühren für deine Weiterbildung am ILS komplett von der Steuer absetzen kannst. Und auch die An und Abreise zu den praktischen Seminartagen, Sprit, Übernachtungkosten und jeden Schokoriegel den du auf dem Weg zu den Seminaren kaufst, kannst und solltest du von der Steuer absetzen.
Förderungen Der absolute Hammer ist, dass die Heilpraktiker Ausbildung am ILS nach AZAV zertifiziert ist. AZAV steht für „Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung“. Im Klartext heisst das, dass das Arbeitsamt die Kosten für deine Weiterbildung in vielen Fällen zu 100 % übernimmt. Und das besonders dann, wenn du dich gerade beruflich neu orientierst und vielleicht mit dem Gedanken spielst dich als Heilpraktikerin selbstständig zu machen?
Webseite www.ils.de

Meistgesuchte Rubriken

Heilpraktiker Ausbildung

Heilpraktiker Fernstudium

Auch im letzten Jahr gehörte das Heilpraktiker Fernstudium zu den beliebtesten Fernstudiengängen überhaupt. Das lag vor allem an der überdurchschnittlich hohen Erfolgsquote mehr…

5 (100%) 9 votes