Die Akupunktur Ausbildung & Kosten im Überblick

Zuletzt aktualisiert: July, 2019

akupunktur-ausbildung

Die klassische Schulmedizin ist nicht der einzige Weg, um Krankheiten zu heilen und Beschwerden zu mildern. Denn wie Sie wissen, stellt nicht immer mit teuren Medikamenten und Operationen der gewünschte Behandlungserfolg ein.

So ist es kein Wunder, dass immer mehr Menschen nach anderen, sanfteren Behandlungsmethoden suchen. Sie werden fündig in der Traditionellen Chinesischen Medizin, zu der unter anderem auch die Akupunkturbehandlung gehört.  

Anders als bei einem klassischen, oft jahrelangen Medizinstudium ist es möglich, die Grundlagen und Techniken der Akupunktur innerhalb eines Jahres zu erlernen. Besonders Ärzte und Heilpraktiker sollten die Ausbildung nutzen, um sich weiter zu qualifizieren.

Voraussetzungen für die Akupunktur Ausbildung

Für die Akupunktur-Ausbildung gibt es keine besonderen Voraussetzungen, d. h. die Ausbildung steht grundsätzlich jedem offen, der sich damit beschäftigen möchte. Tatsächlich ist die Ausbildung aber eher als eine Weiterbildung konzipiert. Sie richtet sich an Ärzte und Medizinstudenten, Heilpraktiker und solche Menschen, die sich gerade in der Ausbildung zum Heilpraktiker befinden.

Tipp: Welche Heilpraktikerschule ist die Richtige für dich? Mache jetzt den Test!

Kosten, Dauer und Qualität für die Akupunktur Ausbildung: Achtung! Schwarze Schafe

Die Berufsausbildung ist kaum gesetzlich geregelt. Das führt dazu, dass es eine Reihe von Schulungsangeboten gibt, bei denen viel Geld für eine schlechte Ausbildung bezahlt werden muss. Diese schwarzen Schafe machen sich dabei zunutze, dass der Begriff Akupunkteur nicht geschützt ist und sich grundsätzlich jeder so bezeichnen kann.

Eine verlässliche Ausbildung bieten Schulen wie die Studiengemeinschaft Darmstadt und das Bildungswerk für therapeutische Berufe an. Auf dem Lehrplan stehen hier nicht nur die rein technischen Fragen der Akupunktur, es werden auch die historischen, philosophischen und kulturellen Grundlagen der Akupunktur vermittelt, wodurch die Schüler ein Gesamtverständnis für diese Behandlungsmethoden gewinnen.

btb-bildungswerk-heilpraktiker-ausbildung Zahlreiche Seminare
Viele Vertiefungsmöglichkeiten
2 Wochen lang kostenlos
Spezielle Marketingberatung
heilpraktiker-ausbildung-ilsDeutschlands führende Fernschule
Über 90 % Bestehensquote
Gratis-Info-Paket
4 Wochen lang kostenlos testen

Die Akupunktur Ausbildung bei der SGD oder dem BTB kostet ca. 130 € im Monat. Die Ausbildung ist auf eine Regelstudienzeit von 12 Monaten anleget. Vorteilhaft ist, dass auch individuelle Absprachen möglich sind. Wer schneller lernt, kann die Ausbildung freilich in kürzerer Zeit abschließen. Ebenso ist es möglich, die Ausbildung zu verlängern, wenn der Schüler mehr Zeit zum Lernen benötigt. Beim BTB bekommst du außerdem eine Studienbescheinigung mit Aufführung aller Lerninhalte, sowie das BTB-Abschlusszertifikat: „Akupunktur“.

Einen genaueren Einblick in die Preise und weitere Informationen bekommst du mit dem kostenlosen Studienprogramm der Anbieter.

Vorteile für BTB-Schüler

  • kostenfreie Teilnahme am Webinarangebot
  • kostenfreie Teilnahme an Sonntagsvorlesungen
  • Weiterbetreuung (2 Jahre kostenlos) nach dem offiziellen Ausbildungsende

Diese Inhalte sollten an jeder Schule unterrichtet werden

Es gibt viele schwarze Schafe im Weiterbildungs-Dschungel. Um diese auszusortieren, achte darauf, dass einige wesentliche Elemente in dem Akupunkturlehrgang auf jeden Fall enthalten sind:

  • Akupunktur ist Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin, der TCM. Deshalb sollte eine gute Akupunktur-Ausbildung Grundlagen der TCM vermitteln.
  • Einfach nur Nadeln setzten zu können reicht nicht aus, wenn du du nicht weißt, was genau du eigentlich behandelst. Diagnostik, Anamnese und Physiologie müssen auf jeden Fall auf dem Stundenplan stehen.
  • Akupunktur gilt vielen als Humbug. Tatsächlich wurde und wird diese Behandlungsform aber auch wissenschaftlich untersucht. Diese Hintergründe solltest du kennen lernen.
  • Auf jeden Fall muss es Praxisseminare geben. Du kannst noch so viel über Nadelungstechniken lesen, du musst – unter Anleitung – lernen, wie es ganz praktisch gemacht wird.

Gibt es eine Akupunktur Ausbildung bei der IHK?

akupunktur-ausbildungViele Menschen, die ihre Dienste als Akupunkteur anbieten, verwenden die Berufsbezeichnung Akupunktur IHK. Auf den ersten Blick sieht das so aus, als gäbe es bei den Industrie- und Handelskammern eine eigene Ausbildung, die mit Erfolg absolviert wurde. Tatsächlich ist das aber nicht der Fall.

Diese IHK-Ausbildung gibt es nicht. Die Bezeichnung Akupunktur IHK verweist nur darauf, das die IHK ein Zertifikat ausstellt, dass kostenpflichtig erworben werden kann. Es gibt einige Schulen, die gezielt auf den Erwerb dieses Zertifikats vorbereiten.

Sind die Zertifikate anerkannt?

Nicht so sehr wie ein IHK (Berufs-)Abschluss. Bei manchen Branchenverbänden sind die Zertifikate anerkannt, bei manchen nicht. Und selbst das kann sich innerhalb von wenigen Jahren ändern. Dafür, dass die Zertifikate relativ teuer sind, sagen sie also ziemlich wenig aus. Mitunter werden die Zertifikate als gekaufter Abschluss gesehen.

Der Weiterbildungskatalog der IHK ist umfangreich

Beinahe etwas zu umfangreich. Es ist schwer vorstellbar, dass die IHK genügend Spezialisten hat, um die Inhalte aller 75.000 Weiterbildungen auf ihre Sinnhaftigkeit zu überprüfen. Sodass du ein teures Zertifikat mit dem Namen IHK hast, das aber unter Umständen nichts über deine erlernten Fähigkeiten aussagt. Ein unschöner Beigeschmack entsteht, da die IHK sich von den privaten Bildungsanbietern noch für ihre Zertifikate, also für die Marke IHK, bezahlen lässt.

Sehr hoch angesehen ist indes die Ausbildung an der SGD Darmstadt. Die Schule arbeitet mit der Deutschen Gesellschaft für Gesundheit und Prävention e.V. zusammen. Hier sind viele Experten für die Akupunktur versammelt, die großen Wert auf eine gründliche um umfangreiche Ausbildung legen.

btb-bildungswerk-heilpraktiker-ausbildung Zahlreiche Seminare
Viele Vertiefungsmöglichkeiten
2 Wochen lang kostenlos
Spezielle Marketingberatung
heilpraktiker-ausbildung-ilsDeutschlands führende Fernschule
Über 90 % Bestehensquote
Gratis-Info-Paket
4 Wochen lang kostenlos testen

Was verdient man als Akupunkteur nach der Ausbildung?

Die Traditionelle Chinesische Medizin erfreut sich großer Beliebtheit und so wird auch die Akupunktur in den nächsten Jahren an Bedeutung gewinnen. Viele Arztpraxen haben Akupunkteure eingestellt, um den Patienten eine alternative und schonende Behandlungsform anbieten zu können.

Auch Krankenhäuser und Pflegeheime arbeiten mit Akupunkteuren zusammen. In den meisten Fällen werden dabei Ärzte oder Heilpraktiker angestellt, die sich im Bereich der Akupunktur weiter gebildet haben.

Das Gehalt im Angestelltenverhältnissen liegt in der Regel zwischen 1500 und 3500 €. Die Höhe richtet sich dabei nach Berufserfahrung, Alter und der Position. Eines ist jedoch gewiss: Das Gehalt für einen Arzt oder einen Heilpraktiker mit Akupunktur-Ausbildung ist deutlich höher als das Gehalt seines Kollegen, der diese Ausbildung nicht vorweisen kann.

Auch bei niedergelassenen und selbstständig arbeitenden Ärzten und Heilpraktikern kann sich die Akupunktur-Ausbildung lohnen. Denn teilweise kann Akupunktur als Kassenleistung abgerechnet werden. Andere Behandlungen können den Patienten im Rahmen von Individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL) in Rechnung gestellt werden.

Tipp: Welche Heilpraktikerschule ist die Richtige für dich? Mache jetzt den Test!

4.33 (86.67%) 3 votes