Die Ausbildung zum Heilpraktiker der Psychotherapie

heilpraktiker psychotherapie AusbildungDie moderne Lebenswelt mit Hektik und Stress, Beziehungsproblemen und einer immer unsicherer werdenden Zukunft hat in den letzten Jahren zu einem deutlichen Anstieg seelischer Erkrankungen und psychosomatischen Störungen geführt. Diese Krankheitsbilder zu erkennen und den Patienten auf dem Weg zur Heilung mit psychotherapeutischen Maßnahmen zu helfen, ist die Aufgabe eines Heilpraktiker für Psychotherapie. Aufgrund des wachsenden Bedarfs sind die beruflichen Aussichten sehr gut.

Selbstständige und angestellte Heilpraktiker können mit guten Verdienstmöglichkeiten rechnen. Die Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie erfolgt an einer Heilpraktikerschule oder im Rahmen eines Fernlernganges.

Wo liegt der Unterschied zum normalen Heilpraktiker?

Heilpraktiker sind Menschen, die sich kranken Menschen behandeln, ohne selbst als Arzt approbiert zu sein. Sehr oft verwenden Heilpraktiker alternative Behandlungsmethoden, insbesondere die Homöopathie wird von vielen Heilpraktikern sehr erfolgreich angewendet. Grundsätzlich sind Heilpraktiker bei der Behandlung nicht auf bestimmte Krankheiten oder bestimmte Behandlungsmethoden beschränkt.

Genau in diesem Punkt liegt der größte Unterschied zwischen einem »normalen« Heilpraktiker und einem Heilpraktiker für Psychotherapie. Denn letzter darf sich laut Gesetz allein um psychische Erkrankungen, seelische Störungen und psychosomatische Beschwerden kümmern. Dabei dürfen ausschließlich psychotherapeutische Methoden angewendet werden. Eine homöopathische Behandlung ist dem Heilpraktiker für Psychotherapie untersagt.

Im Volksmund wird der »normale« Heilpraktiker als »großer Heilpraktiker« bezeichnet, während der Heilpraktiker für Psychotherapie als »kleiner« Heilpraktiker bezeichnet wird. Die Beschränkung muss aber kein Nachteil sein: Heilpraktiker für Psychotherapie können ihre ganze Aufmerksamkeit auf psychische Erkrankungen legen und so zu ausgewiesenen Spezialisten in ihrem Gebiet werden.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Die Berufsbezeichnung Heilpraktiker für Psychotherapie ist geschützt: Jeder, der seine berufliche Tätigkeit mit diesem Begriff bezeichnen will, muss daher eine Prüfung vor staatlichen Gesundheitsämtern ablegen. Zu dieser Prüfung wird nur zugelassen, wer folgende Bedingungen erfüllt:

  • Das Mindestalter beträgt 25 Jahre.
  • Es muss mindestens die Hauptschule erfolgreich abgeschlossen worden sein.
  • Der Wohnsitz muss sich in Deutschland befinden.
  • Wer nicht Staatsbürger eines EU-Staates ist, muss eine Aufenthaltsgenehmigung vorweisen.
  • Die gesundheitliche Eignung muss nachgewiesen werden.
  • Im polizeilichen Führungszeugnis dürfen sich keine Einträge befinden.

Während diese Voraussetzungen für die Zulassung zur Prüfung gelten, müssen für die Schulung, die zur Vorbereitung auf die Prüfung angeboten wird, keine formalen Voraussetzungen erfüllt sind. So ist es beispielsweise möglich, während noch des Besuches einer Heilpraktikerschule den Hauptschulabschluss nachzuholen.

Seriöse Anbieter für die Ausbildung zum Kleinen Heilpraktiker

Leider gibt es auf dem Markt der Heilpraktikerschulen sehr viele schwarze Schafe. Damit ihr kein Lehrgeld zahlt, solltet ihr eure Ausbildung zum Heilpraktiker der Psychotherapie an einer der hier vorgestellten Schulen machen. Alle Schulen sind nicht erst seit gestern auf dem Markt und genießen besonders in Fachkreisen höchstes Ansehen. Tipp: Werft in jedem Fall einen Blick in die Studienbroschüren auf den Webseiten und vergleicht das Angebot in Ruhe.

heilpraktiker-ausbildung-ils Deutschlands größte Fernschule
90% Erfolgsquote
4 Wochen kostenlos testen
Mehrfacher Testsieger
btb-bildungswerk-heilpraktiker-ausbildung Zahlreiche Seminare
Viele Vertiefungsmöglichkeiten
2 Wochen lang kostenlos
Spezielle Marketingberatung
heilpraktiker-ausbildung-ilsDeutschlands führende Fernschule
Über 90 % Bestehensquote
Gratis-Info-Paket
4 Wochen lang kostenlos testen
heilpraktiker-ausbildung-ils Sehr günstiger Anbieter
Geld zurück Garantie
4 Wochen kostenlos testen
Mit Präsenzseminaren
heilpraktiker-ausbildung-ils Beliebt bei Erwachsenen
Monatlich kündbar!
4 Wochen kostenlos testen
Kostenlose Verlängerung
heilpraktiker-ausbildung-hamburger-akademie Fernschule mit Tradition
Beliebt bei Berufstätigen
4 Wochen kostenlos testen
Exklusives Lernkonzept

Die Inhalte der Ausbildung zum Kleinen Heilpraktiker

Trotz Beschränkung auf psychische Erkrankungen ist das Feld unterschiedlicher Themen, die in der Ausbildung behandelt werden, groß. Grundsätzlich ist die gute Diagnose der Schlüssel für eine erfolgreiche Behandlung. Das Erkennen psychischer Krankheitsbilder ist daher ein Schwerpunkt bei der Ausbildung. Besonders Augenmerk wird auf unterschiedliche Felder der Psychologie gelegt. Mit psychischen Krankenbildern von Kindern und Jugendlichen befasst sich die Entwicklungs- und Jugendpsychologie, die im späteren Berufsleben ein beliebtes Arbeitsfeld für Heilpraktiker der Psychotherapie darstellen.

Die Sozialpsychologie befasst sich mit psychischen Erkrankungen, die sich aus dem sozialen Umfeld ergeben. Die klinische Psychologie widmet sich der stationären Behandlung von psychisch erkrankten Menschen. Auch in diesen Bereichen finden angehenden Heilpraktiker für Psychotherapie eine berufliche Zukunft.

In den praktischen Teilen der Ausbildung werden die vielfältigen Behandlungsmöglichkeiten durch ganzheitliche und naturheilkundliche Verfahrensweisen in den Vordergrund gestellt. Ein wesentlicher Schwerpunkt liegt dabei auf der klassischen Psychotherapie, die um alternative Formen der Gesprächs- und Handlungstherapie ergänzt wird. Auch die Aromatherapie und die Atemtherapie, autogenes Training und Hypnose spielen in der Ausbildung als alternative Behandlungsansätze eine große Rolle.

Was kostet die Heilpraktiker Psychotherapie Ausbildung?

Heilpraktiker Psychotherapie AusbildungDie Kosten für die Schulung können sehr unterschiedlich ausfallen. Sie unterschieden sich nach der Form der Schulung. Aber auch von Bildungsträger zu Bildungsträger gibt es erhebliche Unterschiede.

An einer Heilpraktikerschule gibt es zwei unterschiedliche Unterrichtsmodelle. Für Menschen, die möglichst schnell die Prüfung bestehen wollen, ist ein Vollzeitstudium die richtige Wahl. Innerhalb von 3 bis 12 Monaten sind die Teilnehmer fit für die Prüfung. Das Vollzeitstudium kostet ungefähr 2000 bis 7000 €. Für Menschen, die sich berufsbegleitend auf die Prüfung vorbereiten wollen, bieten viele Bildungseinrichtungen Kurse an, die wahlweise am Vormittag, am Abend oder am Wochenende stattfinden.

Diese Kurse dauern 2 bis 4 Jahre und kosten zwischen 1700 und 6000 €. Wesentlich preiswerter ist das Heilpraktiker Fernstudium. In der Regel beträgt die Dauer eines Fernstudiums 12 bis 15 Monate. Es kostet zwischen 1000 und 2000 €. Beinahe kostenlos ist schließlich das Selbststudium, das rechtlich zulässig, aber ansonsten kaum zu empfehlen ist. Nur der Unterricht an einer anerkannten Schule kann vor bösen Überraschungen bei der Prüfung und im Beruf schützen.

Arbeitsmöglichkeiten und Gehalt als Kleiner Heilpraktiker

Die Ausgaben für die Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie lohnen sich in vielen Fällen. Denn die Dienstleistungen der Heilpraktiker für Psychotherapie sind heute mehr gefragt als je zuvor. Viele Heilpraktiker für Psychotherapie arbeiten in Kliniken für Heilkunde. Zugleich finden immer mehr Heilpraktiker eine vergleichsweise gut bezahlte Anstellung in größeren Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen.

Hier wird ihnen die Sorge um das Wohl der Mitarbeiter übertragen. Viele Firmenchefs haben dabei ganz besonders die Bedeutung der seelischen Gesundheit ihrer Mitarbeiter im Blick. Ein dritter Weg liegt in der Selbstständigkeit. Viele Heilpraktiker für Psychotherapie führen eigene Praxen und können damit selbstbestimmt arbeiten.

EinstiegsgehaltWeniger als 5 Jahre BerufserfahrungMehr als 5 Jahre Berufserfahrung
1.800 -2.500,-/Monat2.500-4.500,-/Monat4.500-8.000,-/Monat

Natürlich hängt die Höhe des Gehalts wiederum von vielen Faktoren ab. Berufseinsteiger kommen in der Regel auf ein Jahresgehalt von 25.000 €. Nach kurzer Zeit sind aber deutlich höhere Gehälter zu erwarten. Wer als selbstständiger Heilpraktiker für Psychotherapie tätig ist, kann mit ein wenig Geschick und Glück bald wesentlich mehr verdienen. Dabei kommt es auch in dieser Branche darauf an, sich möglichst bald als Experte zu etablieren. Auch diesem Grund ist die Spezialisierung auf einige wenige Fachgebiete sehr zu empfehlen.

Meistgesuchte Rubriken

Heilpraktiker Ausbildung

Heilpraktiker Fernstudium

Auch im letzten Jahr gehörte das Heilpraktiker Fernstudium zu den beliebtesten Fernstudiengängen überhaupt. Das lag vor allem an der überdurchschnittlich hohen Erfolgsquote mehr…

5 (100%) 1 vote