Unterschied zwischen Homöopathen und Heilpraktikern

unterschied heilpraktiker HomoeopathImmer mehr Menschen misstrauen der klassischen Schulmedizin, die trotz deutlicher Fortschritte in Forschung und Praxis nicht immer den gewünschten Heilungserfolg bringen kann. Alternative Heilmethoden erfreuen sich großer Beliebtheit – nicht zuletzt, weil die Heilpraktiker und Homöopathen im Gegensatz zur klassischen Schulmedizin oftmals Erfolge bei der Behandlung von schweren Krankheiten erzielen und das Leiden der Menschen mildern können.

Doch wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen Heilpraktiker und Homöopath? Und was ist eigentlich ein Heilpraktiker Homöopathie?

Homöopathie und Heilpraktiker – Behandlungsmethode und Berufsbezeichnung

Der Unterschied bei den Begriffen Heilpraktiker, Heilpraktiker Homöopathie und Homöopath liegt darin, dass diese Begriffe nicht in erster Linie unterschiedliche Berufe bezeichnen, sondern unterschiedliche Schwerpunkte im jeweiligen Arbeitsfeld betonen. Heilpraktiker ist eine recht allgemeine Berufsbezeichnung. So werden alle Menschen bezeichnet, die zwar nicht Medizin studiert haben, aber an einer Heilpraktikerschule eine gründliche Ausbildung erhalten haben. Die Ausbildung zum Heilpraktiker umfasst viele Bereiche rund um die menschliche Gesundheit. Am Ende muss eine Prüfung vor dem Amtsarzt abgelegt werden.

Der Schwerpunkt des Heilpraktikers liegt dabei nicht auf der klassischen Schulmedizin. Stattdessen herrschen hier alternative Heilmethoden vor: Ob Aromatherapie, Entspannungstherapie oder Akupunktur, die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt. Immer wieder werden neue heilpraktische Behandlungsmethoden entwickelt und an den Heilpraktikerschule unterrichtet.

Nicht zuletzt gehört auch die Homöopathie in das Arbeitsfeld des Heilpraktikers. Anders als bei herkömmlichen Medikamenten, die mit mehr oder weniger stark dosierten Wirkstoffen hauptsächlich die Symptome behandeln, verfolgt die Homöopathie einen ganzheitlichen Ansatz. Grundlegender Gedanke ist dabei die Annahme, dass eine Substanz, die bei gesunden Menschen zur Krankheit führt, bei kranken Menschen zur Heilung führen kann. Trotz teilweise extrem starker Verdünnung der Wirkstoffe können auf Grundlage dieser Annahme beachtliche Behandlungserfolge erreicht werden.

Heilpraktiker Homöopathie: Der Spezialist für homöopathische Behandlungen

Grundsätzlich ist die Homöopathie ein wichtiger Bestandteil bei der Ausbildung zum Heilpraktiker, doch im Rahmen der Heilpraktikerausbildung werden nur die Grundlagen gelegt. Mit dem Begriff Heilpraktiker Homöopathie wird dagegen jemand bezeichnet, der sich weiter gebildet hat und als Experte in Bereich der Homöopathie gelten kann. Das bedeutet zugleich, dass sich Homöopath in seiner praktischen Tätigkeit fast ausschließlich auf die Homöopathie beschränkt und andere heilpraktische Behandlungsmethoden nicht mehr durchführt.

Der Arzt als Homöopath

Natürlich steht es jedem praktizierenden Arzt frei, auf der Grundlage seines medizinischen Studiums auch homöopathische Medikamente zu verschreiben. Oftmals werden die Medikamente in der gewöhnlichen Hausarztpraxis aber als Verlegenheitslösung angewendet, weil die klassische Schulmedizin die Homöopathie bis heute nicht Ernst nimmt – auch wenn die hervorragenden Erfolge der alternativen Behandlungsmethoden sie eines Besseren belehren sollten. Tatsächlich gibt es aber immer mehr Mediziner, die sich bewusst auf dem Gebiet der Homöopathie fortbilden und mit der alternativen Behandlungsmethode vertraut machen.

Meistgesuchte Rubriken

Heilpraktiker Ausbildung

Heilpraktiker Fernstudium

Auch im letzten Jahr gehörte das Heilpraktiker Fernstudium zu den beliebtesten Fernstudiengängen überhaupt. Das lag vor allem an der überdurchschnittlich hohen Erfolgsquote mehr…

5 (100%) 1 vote